Camsdorf_1


Direkt zum Seiteninhalt

Öffentlichkeitsarbeit

Der Verein

Auf einer Ausstellungstafel ist einiges aus der Gründungszeit des Vereins "Brückenheiliger St. Michael" beschrieben. Sie können die Informationen durch Klick auf Tafel 5 erreichen. Weitere Tafeln können Sie sich auf der gesonderten Seite "Ausstellung" ansehen.


Im Frühjahr 2011 wurde ein Flyer herausgegeben, der den Hinweis auf die Adresse www.camsdorferbruecke.de, der Homepage des Vereins enthält.


Anläßlich der Jenaer Faschingsgala wurde eine weitere Ausstellungstafel geschaffen, die im Foyer des Volkshauses aufgestellt wurde. Sie enthält erstmalig eine Ideenskizze über die Gestaltung des kommenden Pavillons. Sie können die Tafel 7 im Bereich Ausstellungen öffnen.


Es folgen noch einige Bilder von der hervorragend organisierten und gut besuchten Jenaer Faschingsgala am 04.02.2012. Die Mitglieder des Vereins "Brückenheiliger St. Michael" e.V. erschienen in einheitlichem Outfit. Offensichtlich hatte auch Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter seine Freude an dem Abend, denn sonst hätte er sich sicher nicht so großzügig an der Spendenbox des Vereins betätigt!






Am 01./02.04.2012 fand ein
Frühlingsfest an der "Grünen Tanne" statt, zu dem sich auch der Verein "Brückenheiliger St. Michael" präsentiert hat.



Und am 08./09.09.2012 war bei herrlichem Wetter am Saaleufer das Sommerfest des Stadtteiles Jena-Ost. Neben vielen anderen Vereinen und Einrichtungen hatte auch der Verein "Brückenheiliger St. Michael" wieder seinen Stand mit Ausstellungstafeln und Spendenbox.





Am 30.08. bis 01.09.2013 fand das 5. Brückenfest auf der Camsdorfer Brücke statt. Es wurde vom Ortsteilrat Jena-Ost unter Leitung der Ortsteil-Bürgermeisterin Rosa Maria Haschke organisiert und fand großen Anklang bei der Jenaer Bevölkerung.

In feierlicher Form wurde der Vertrag über die Zusammenarbeit zwischen dem Kommunalservice Jena (als Vertreter des Stadt Jena) und dem Verein unterzeichnet.






Der Verein "Brückenheiliger St. Michael" informierte mit einer Präsentation an dem Ort, wo der Pavillon errichtet werden soll, über den Stand der Vorbereitungen.

Bereitgestellt wurde die
Broschüre "Brücken verbinden", die viele Details zur Geschichte der Brücke und zur geplanten Wiederherstellung des Brückenpavillons enthält. Die Spendenbereitschaft der Festbesucher war erfreulich. Die bisher vom Verein eingeworbenen Mittel reichen aber leider noch längst nicht für den kommenden Bau!

Die Brücke | Geschichte | Nachkriegszeit | Rekonstruktion | Neuer Pavillon | Ausstellung | Finanzierung | Der Verein | Sitemap

03 Sep 2013

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü